Medizinisch Geriatrische Kliniken der Evangelischen Stiftung Augusta

Spirometrie (Lungenfunktionsanalyse, Impuls-Oszillometrie)

Die Spirometrie ("kleine Lungenfunktion") dient zur Erfassung der atemabhängigen Lungenvolumina und registriert die Ventilationsgrößen in einem Volumen-Zeit-Koordinatensystem. Die Messungen der Atemvolumina, der Atemstromstärke und des Atemflusses ergeben Hinweise auf ein Asthma, eine chronische Bronchitis oder andere Lungenerkrankungen. Die Untersuchung ist in der Inneren Medizin auch bei hochbetagten Patienten ein wichtiger Bestandteil zur Abklärung von Luftnot. Sie dient zur Diagnostik aber auch zur Therapiekontrolle einer Inhalationstherapie (z.B. Pumpsprays). Die Durchführung der Untersuchung erfolgt im Sitzen, nach Anweisungen einer Assistenzperson wird über ein Mundstück in ein Mess-System geatmet. Die Abteilung verfügt über ein modernes Spirometer mit der Funktion einer Impuls-Oszillometrie. Es ermöglicht ohne aufwendige Atemmanöver die Bestimmung des Atemwegswiderstandes und erfasst die Trägheits- und Dehnbarkeitswiderstände von Lunge und Thorax. Die Spirometrie darf nicht mit der großen Lungenfunktion (Bodyplethysmographie) verwechselt werden. Die große Lungenfunktion wird in der Pulmologie unseres Hauses durchgeführt.

Untersuchungsdauer ca. 10 Minuten