Schriftgröße A A A
LEISTUNGEN

Ultraschall (Sonographie) » Dopplersonographie

Dopplersonographie

Die Doppler-Sonografie ist eine Ultraschalluntersuchung mit der die Blutströmung in Blutgefäßen (Arterien und Venen) dargestellt werden kann. Bestimmte Strömungseigenschaften des Blutes weisen auf Gefäßveränderungen wie Verengungen (Stenosen), Verschlüsse oder Aussackungen (Aneurysma) hin. Diese schmerzlose und nicht verletzende Untersuchung benötigt kaum Vorbereitungszeit und lässt sich unverzüglich durchführen. Es können alle Gefäße, die der Ultraschallsonde zugängig sind geschallt werden. Haupteinsatzgebiet sind die Arterien der hirnzuführenden Gefäße (Diagnostik Schlaganfall), der Zentralen Hirngefäße (Transkranieller Doppler), der Beinarterien (Durchblutungsstörungen der Beine, "Raucherbein" oder Beinvenenthrombose) sowie der Nierenarterien (z.B. Hochdruckniere). Die Untersuchung ist für den Patienten nicht belastend, es handelt sich um unschädliche Ultraschallwellen.

Untersuchungsdauer ca. 10 – 20 Min.