Schriftgröße A A A
LEISTUNGEN

Physiotherapie in der Geriatrie » Feldenkrais-Methode

Feldenkrais-Methode

Feldenkrais-Methode Bei der Feldenkrais-Methode, die nach ihrem Begründer Moshé Feldenkrais benannt wurde, handelt es sich um eine angenehme und sehr effektvolle Art, sanfte Bewegungen zu benutzen, um Körperbeweglichkeit, Haltung und Gestik zu verbessern.

Als Lern-Methode, die für Menschen jeden Alters geeignet ist, vermittelt sie Wege, unzweckmäßige, jedoch tief verwurzelte Gewohnheiten unseres Körpergebrauchs wahrzunehmen, und sie bietet die Möglichkeit, alternative Bewegungsabläufe auszuprobieren.

Für diesen Prozess stehen zwei Wege zur Verfügung:

  1. Bewusstheit durch Bewegung
    ... findet i.d.R. in einer Gruppe statt. Dabei wird eine Bewegung auf leichte und spielerische Weise mit verschiedenen, ungewohnten Variationen erforscht. Das gibt dem Nervensystem die Gelegenheit, feine Unterschiede wahrzunehmen und im Erspüren Alternativen zu erkennen. D.h. es werden nicht "richtige" Bewegungen nachgeahmt, sondern das Nervensystem wird herausgefordert, auf spielerische Weise Lösungen für freiere Bewegungen zu finden. Diese können dann im Alltag genutzt werden.
  2. Funktonale Integration
    ... wird in Einzelarbeit angewandt. Sie basiert auf den gleichen neuropsychologischen Zusammenhängen wie die Gruppenarbeit, ist jedoch individuell auf die speziellen Bedürfnisse des Lernenden ausgerichtet. Über Berührung und Bewegt-Werden entsteht eine Art "Gespräch ohne Worte". Das passive Bewegt-Werden eröffnet oft einen direkteren und schnelleren Zugang zu neuen Bewegungsmustern, die im aktiven Bewegen leicht verborgen bleiben.