Schriftgröße A A A
LEISTUNGEN

Logopädie (Sprachtherapie) » Schluckstörungen

Schluckstörungen (Dysphagien) kommen im Bereich der Geriatrie in unterschiedlichem Ausmaß vor. Häufig sind Patienten nicht mehr in der Lage, ausreichend Nahrung bzw. Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Die Folge sind Mangelernährung und Störungen der Flüssigkeitsaufnahme. Nahrung kann durch schlechten Gebissstatus nicht richtig gekaut werden oder der Patient verschluckt sich z.B. bei Flüssigkeiten. Gelangt durch mangelnde Sensibilität oder fehlenden Hustenreiz die Nahrung oder Flüssigkeit in die Luftröhre (Aspiration), ist häufig die Gefahr einer Lungenentzündung gegeben, die sogenannte "Aspirationspneumonie".