Schriftgröße A A A
LEISTUNGEN

Endoskopie » Koloskopie (Darmspiegelung)

Koloskopie (Darmspiegelung)

Die Darmspiegelung erfolgt mit einem flexiblen Koloskop, ein biegsames Endoskop mit einem Durchmesser von ca. 10-15 Millimeter und ca. 1,5 Meter Länge. Nach entsprechender Vorbereitung ist die Spiegelung des gesamten Dickdarmes und die letzten Abschnitte des Dünndarmes möglich, wobei durch die Flexibilität des Gerätes alle Darmabschnitte eingesehen werden können. Begutachtet wird die Schleimhautbeschaffenheit. Wucherungen (z.B. Polypen), Tumore oder Entzündungen sind rasch ersichtlich, Gewebeproben können entnommen werden. Falls erforderlich lassen sich Polypen auch endoskopisch abtragen. Die Untersuchung ist indiziert bei Blut im Stuhl, bei unklarem Durchfall, bei Tumorverdacht oder auch zur Krebsvorsorge.

Untersuchunsvorbereitung
Voraussetzung für eine gute Beurteilbarkeit des Dickdarmes ist eine gründliche Reinigung des Darmes. Hierzu sind besondere Abführmaßnahmen erforderlich. 24 Stunden vor der Untersuchung sollten keine festen Speisen mehr zu sich genommen werden. Spezielle Trinklösungen und Abführmittel werden verabreicht bis der Darm ausreichend sauber ist. Erfahrungsgemäß benötigen ältere Patienten eine längere Vorbereitungszeit, da die erforderliche Trinkmenge nur schrittweise zu sich genommen werden kann. Während der Untersuchung liegt der Patient auf der Seite, ggf. wird er auf den Rücken gedreht. Die Untersuchung verursacht - im Gegensatz zu der allgemein verbreiteten Meinung - selten Schmerzen, im Bedarfsfalle werden Beruhigungsmittel und Schmerzmittel verabreicht.

Untersuchungsdauer ca. 20 - 30 Minuten