Schriftgröße A A A
ASSESSMENT IN DER GERIATRIE

Pflegegesetzadaptiertes geriatrisches Basisassessment (PGBA)

Pflegegesetzadaptierten geriatrischen Basisassessment
 (PGBA)Die Abfrage der typisch altersbedingten Handicaps und Krankheiten erfolgt über einen skalierten Fragenkatalog in Form einer Rosette, dem so genannten "Pflegegesetzadaptierten geriatrischen Basisassessment (PGBA)". Die Rosette ermöglicht die rasche Erfassung medizinischer, funktioneller, geistiger, psychischer oder sozialer Probleme, definiert Therapiefokusse und zeigte Störgrößen wie Hör-oder Sehminderung auf. Somit wird zeitnah eine ganzheitliche Erfassung ermöglicht und der diagnostische und therapeutische Aufwand individuelle abgestimmt. Zur Bewertung der einzelnen Items stehen der Klinik eine Reihe von Evaluationsbögen zur Verfügung, die nach Bedarf zur Diagnostik, Graduierung, oder Therapiekontrolle eingesetzt werden.

» Erläuterung
» Fallbeispiel